Homepage der katholischen Jugend Naila
"Was Essen wir?" oder "Basisdemokratie in der kath. Jugend"

Ein Stück in 11 emails und etlichen Telefonaten ab 4 Personen

Von Person A
Von Person B
Von Person C
  Hallo A., schoen mal wieder was von Dir zu hoeren.
Der gestrige (vorlaeufige?)Speiseplan sah so aus:
Mi: Grillen (jeder nach Lust und Laune)
Do: Cordon Bleu
Fr: Spaghetti Bolognese
Sa: Kaindlwirt
Als evtl. Mittagessen : Reibekuchen mit Apfelmus
L. und C. wollten Teile des Einkaufes erledigen.

 

Hallo B., ...
Wegen dem Hüttenspeiseplan hätte ich folgende Vorschläge:
Schweinegeschnetzeltes in Rotweinsoße mit Reis
Leberkäs mit Kartoffelpüree und Tomatensoße
Sahne(Milch)-Käsesoße mit Schinken und Nudeln
Grillen frühestens am Donnerstag (um bereits glühende Kohle zu haben)
Zwischendurch mal einen Gurkensalat?
Wie wärs mal wieder mit einer Feuerzangenbowle am Abend? Ich spendiere auch den Rum!!!
Was hältst Du davon?
 

 

  Hallo A.,
Zum Essen:
die Idee mit dem Gurkensalat finde ich gut :-)
Beim Grillen plaediere ich stark fuer Mittwoch, da
a) Die Grillsachen noch frisch sind und
b) wir am Mittwoch weniger Leute sind (die Grillflaeche ist fuer 7 Leute am Do doch sehr begrenzt).
c) Glut sollte nicht wirklich ein Problem sein :-)
Die Feuerzangenbowle ist eine gute Idee: Zuckerhut, frische Orangen muessten halt noch besorgt werden.
Zu den anderen Vorschlaegen:
Nudel stehen auch auf unserem gestrigen Plan...ob Bolognese oder Kaese-Sahne-Sauce: ich mag beides.
Geschnetzeltes: Erfahrungsgemaess ist etwas aehnliches oft das Essen beim Kaindlwirt.
Und anstatt Fleischkaese wuerde ich die angedachten Cordon-Bleus vorziehen...Fleischkaese steht auch auf dem Speiseplan fuers Zeltlager

 

Hallo B.,
ich denke wir haben ja noch zwei Tage für die endgültigen Entscheidungen.
Sehen wir mal was die anderen schreiben. Aber das Argument mit dem Leberkäse, den es auch im Zeltlager gibt las ich nicht gelten.
Da bis zum Zeltlager doch noch einiges an Wasser den Inn hinunter fließt. Sag mir lieber gleich, dass Du ihn nicht so besonders magst. Weil, wenn es ganz hart kommt, schlage ich sonst noch ein Fischgericht vor.
Das mit dem Geschnetzelten hätte halt den Vorteil, dass bei Überaschungsgästen das ganze gestreckt werden könnte. Mit Cordon bleu tut man sich da etwas schwer.
Wegen des Grillen hast Du sicher recht, aber dann plediere ich für ein zügiges Grill anheizen, nicht wie das letztemal. Damals, kann ich mich erinnern, war die Grillkohle erst richtig gut als wir aufhörten!!!
 

 

  Hallo A.,
mit welchen Ueberraschungsgaesten ist denn zu rechnen?
Dann muesste ja auch die restliche Essens- und auch Getraenkeplanung angepasst werden.
Ich weiss nur dass F. mit dazustossen will und das ist schon beruecksichtigt.

 

Hallo B.,
ich meinte ja nur, weil ich da ja schon so einiges erlebt habe auf der Hütte.
Außerdem läßt sich Käsesoße auch strecken und vom Leberkäs könnten die Reste zu einem Wurstsalat verarbeitet werden.
Und nun sag schon wie ist das mit dem Leberkäse, habe ich recht? Du stehst nicht so darauf?
 

 

  Hallo A.,
da liegst Du leider voellig falsch.
Wenn Fleischkaese gewuenscht wird ist mir das genauso recht.
Ueberdies spare ich mir dann den Gang zum Metzger, was mir 30min laenger Schlafen bringt.
Der Punkt auf den ich abziele ist dass man meines Erachtens den Vorteil nur fuer 7 Leute zu kochen (anstatt fuer 100 wie beim Zeltlager) nutzen sollte um Abwechslung in den Speiseplan zu bringen.
Aber bevor das jetzt noch zur Konfusion fuehrt:
Neues Menu fuer die Huette (anstatt Cordon Bleu): Fleischkaese, Kartoffelbrei, Rote Beete(?)

 

   

Von C.:
Hallo an Alle!!
Zwecks dem Speiseplan!
Eine Feuerzange hätte ich und könnte sie mitbringen.
Ich bitte weiterhin um Einigung, was für Speisen es auf der Hütte geben soll und was dafür benötigt wird (ich bitte zu bedenken, daß es es relativ wenig Gewürze auf der Hütte gibt, die evtl. auch noch besorgt werden müssen).
Mir persönlich ist es, von der Sache her egal, was es zum Essen gibt.
Bitte schreibt mir oder D. bis morgen (Dienstag) Mittag, weil wir um 15 Uhr bereits einkaufen gehen wollen.

Von A. an C.:
Hallo C.,
weißt Du was ich mich Frage, wenn ich Dich und B. beim Speiseplan mitreden sehe?
Wer steht vermutlich in der Küche?
Ich glaube M., D. und ich haben ein sehr entspanntes Hüttendasein, mit keinen Küchendiensten.
Übrigens, sind M. und ich bereits seit über 12 Jahren mit von der Partie und haben in dieser Küche auch schon ein paar Erfahrungen gesammelt.
Wenn ich richtig informiert bin, dann sind B. und DU derjenige, der unnützen Saft usw. mitnehmen will. Die Getrtänkeversorgung ginge auch mit weniger Gewicht und Größe!!!!
Aber nun sei bitte nicht beleidigt, ich freue mich rießig Dich am Mittwoch wierder zu sehen.

   
Guten Morgen B.,
ich habe gestern noch mit D. und M. telefoniert.
Wir haben uns nun auf: Mi: Grillen und an den weiteren Tagen:
Schweinegeschnetzeltes mit Rotweinsoße und Reis
"Sahne-Käse-Soße" mit Schinken und Nudeln
Kaiserschmarn oder Kartoffelpuffer mit Apfelmuß geeinigt.
Ist es Dir recht so?
Ich dachte ich unterhalte mich mal mit den wahrscheinlichen Köchen auf der Hütte.
Wir sind der Meinung, dass diese Sachen auch ganz gut und LEICHT (Gewichtstechnisch ) zu transportieren sind.
Ich finde es gut dass C. eine Feuerzange hat. Sonst müßten wir ja wieder Schürhäcken zusammen hängen.
 

 

  Hallo D., C. und A.,
vorstehend der juengste Vorschlag von A. zum Speiseplan.
Soweit ich noch die Uebersicht bewahrt habe, sind die Aenderungen zum letzten Vorschlag von A. dass Leberkaese durch Geschnetzeltes ersetzt wurde, was wiederum Cordon Bleu ersetzt hatte, was durch den Austausch von Bolognese-Sauce durch Kaesesosse kontrastiert wird, waehrenddessen der Grilltag am Mittwoch...
Kurz und gut: Ich lasse mich ueberraschen.

 

Das Essen war dann auch wirklich ganz hervorragend. Vielen Dank an all die fleissigen Akteure und ihr Engagement :-)


Kontakt: Falls oben irgendwelche Termine fehlen bitte eine E-Mail an: Jugend Naila